Am Samstag, den 14.09. starten die Sindelfinger in die Mission „Klassenerhalt“ beim badischen Konkurrenten des SSC Karlsruhe. „Die Klasse möglichst frühzeitig halten ist unser oberstes Ziel. Insgesamt ist die Liga eher stärker als letztes Jahr einzuschätzen, es wird ein hartes Stück Arbeit für uns, meint Coach Hadi vor dem Saisonstart.

Letztes Jahr hatte man nach einer bärenstarken Vorrunde durch Nachlässigkeiten und einige schwache Spiele erst auf der Zielgeraden und mit Siegen in den letzten Spielen für einen beruhigenden Tabellenplatz gesorgt.

Der VfL will wieder jubeln – Saisonstart ist am Samstag in Karlsruhe

Ein kleiner Umbruch wird eingeläutet

Die neue Saison bringt nicht nur einen neuen Spielball, neue und stark einzuschätzende Gegner aus Fellbach, Friedrichshafen, Botnang und Konstanz, sondern auch einige Veränderungen im Kader der Sindelfinger mit sich. Die langjährigen Spieler Jonas Breuer und Nico Dworschak haben ihre Karriere beendet, Orgil Bayarshaikan geht zurück in die zweite Mannschaft und Julian Bubek will kürzer treten und steht daher nur an manchen Spieltagen zur Verfügung. Daher wurden im Sommer viele Gespräche geführt und so wird man ab Oktober beim ersten Heimspiel auch einige neue Gesichter in der Sporthalle Stadtmitte erleben.

„Mit Jona Unger und Jefferson do Nascimento konnten wir zwei super Jungs vom TV Rottenburg für uns gewinnen, die uns auf Annahme-Außen und im Mittelblock verstärken werden Zudem kommt mit Nico Holze Unterstützung aus der zweiten Mannschaft . Insgesamt sind wir gut aufgestellt dieses Jahr, auch haben wir top Unterstützung aus der zweiten Mannschaft im Training und führen aktuell nach wie vor Gespräche mit weiteren  Spielern. Für unser erstes Spiel in Karlsruhe steht aber der Kader fest, kleinere Überraschungen wird es wohl erst in den Spielen danach geben, sagt Coach Hadi mit einem verschmitzten Lächeln.

Richtungsweisender erster Spieltag

Das Spiel in Karlsruhe ist gleich ein besonders wichtiges. Letztes Jahr kämpften beide Mannschaften lange gemeinsam um den Klassenerhalt und damit will der VfL ja versuchen möglichst wenig zu tun zu haben. Nach dem Spiel am Samstag ist dann erstmal drei Wochen Pause, da das Spiel gegen Konstanz verlegt wurde. Zum ersten Heimspiel kommt es erst am 05.10. und das hat es in sich: Mit dem ASV Botnang kommt ein Nachbar, Dauerrivale und vor allem Titelaspirant, der sich enorm verstärkt hat in die Sporthalle Stadtmitte. „Jetzt konzentrieren wir uns aber erstmal voll auf Karlsruhe. Wir haben in den letzten Wochen viel im Bereich Block/Abwehr-Verhalten gearbeitet. Das soll erste Früchte tragen am Wochenende“, so Coach Hadi.

Anpfiff zum Saisonauftakt ist am Samstag um 19:00 Uhr im Otto-Hahn-Gymnasium in Karlsruhe.

Der VfL-Kader für das Spiel in Karlsruhe: Conrad Darmer, Sven Metzger, Thomas Meyer, Thomas Dörr, Jefferson do Nascimento, Jona Unger, Jannik Reich, Nico Holze, Magnus Irion, Benjamin Burkard, Martin Tischhäuser